Samstag, 31. Dezember 2011

Happy New Year!!!

Ich wünsche euch...

Ausblick 2012

Zur Rückschau gehört natürlich auch wie im letzten Jahr (*hier*) wieder ein Ausblick...

Was habe ich so vor und was wünsche ich mir fürs neue Jahr?

Reisen:
Mal wieder in die alte Heimat zu meinem Patenkind fahren. (Ist für den Herbst geplant.)

Essen:
Ich möchte wieder öfter selbst kochen und auch wieder mehr Gemüse essen.

Wünsche:
Auch 2012 erhoffe ich mir Gesundheit und Glück für unsere Familien und Freunde.

Kultur:
Da es im 2011 nicht geklappt hat, gilt die Antwort vom letzten Jahr auch diesmal noch: Ich würde gerne mal wieder ins Theater gehen.

Sport:
Steht definitiv ganz oben auf der Liste mit den guten Vorsätzen fürs neue Jahr.

Mal wieder tun:
Eine Runde Faulenzen, ohne ein schlechtes Gewissen haben zu müssen.

Erstmals tun:
Einen Vertrag im Fitness-Studio machen.

Mir abgewöhnen:
Das Chips-Gefutter.

Darauf freue ich mich:
Auf meinen Berufsabschluss.

Womit soll 2012 beginnen?
Mit der Bekanntgabe von nur tollen Prüfungsnoten.

Rückschau 2011

Nachdem ich letztes Jahr zum ersten Mal eine Rückschau (*hier*) veröffentlicht habe, möchte ich das als Tradition fortsetzen und auch in diesem Jahr wieder auf die letzten 12 Monate zurückblicken:

Vorherrschendes Gefühl für 2011?
Glück

2011 zum ersten Mal getan?
Eine eigene Spülmaschine gekauft.

2011 nach langer Zeit wieder getan?

Gebastelt - Ich hab erstmal klein angefangen mit einer Fummelpyramide für den Mietze-Tiger.

2011 leider gar nicht getan?
Briefe geschrieben - weil mir einfach die Zeit und die Muse gefehlt hat. Aber ich hoffe, das ändert sich im kommenden Jahr!
Und Schwedisch gelernt - weil aufgrund zu weniger Teilnehmer die Volkshochschulkurse, für die ich mich angemeldet hatte, nicht zustande kamen.

Wort des Jahres?
Prüfungen

Zugenommen oder abgenommen?
Gute Frage... Ich hab keine Ahnung, denn ich mache um meine Waage einen großen Bogen. (Die lügt nämlich!!!) Aber so rein gefühlsmäßig würde ich sagen, dass ich weder zu- noch abgenommen habe.

Stadt des Jahres?
Wie im letzten Jahr: Greifswald

Alkoholexzesse?
Och, ein paar wenige kleinere - aber die sind nicht so wirklich doll ausgeartet, sondern sind alle noch im Rahmen geblieben.

Haare länger oder kürzer?
Wieder länger, aber ich lasse immer noch wachsen...

Kurzssichtiger oder Weitsichtiger?
Etwas kurzsichtiger, vor allem auf dem linken Auge - die neuen Brillengläser wurden grade neu eingesetzt.

Mehr ausgegeben oder weniger?

Ein bisschen mehr, da wir uns dieses Jahr ein bisschen Luxus gönnen konnten und uns auch wirklich gegönnt haben.

Höchste Handyrechnung?
41,64 € - das war noch vor meiner Tarifumstellung, seitdem komme ich nicht mal mehr auf 35 €.

Krankenhausbesuche?
Auch dieses Jahr nur Besuche, keine eigenen Aufenthalte.

Verliebt?
Ja, auch noch nach dem ersten Jahr Ehe!!! ;o)

Most called Person?
Da hat sich nix geändert: Meine Ma.



Die schönste Zeit verbracht mit?
Mit dem ♥-Schweden, seiner und meiner Familie und lieben Freunden.

Die meiste Zeit verbracht mit?
Mit dem ♥-Schweden.

Song des Jahres?
Moves Like Jagger von Maroon 5(feat. Christina Aguilera)

Buch des Jahres?
Vergissmeinnicht von Miranda Beverly-Whittemore - Ich hab es im Urlaub gelesen und es hat mich unglaublich beeindruckt. (Bei Gelegenheit möchte ich auch noch eine Rezension für die Lese-Ecke schreiben.)

TV-Serie des Jahres?
Da kann ich mich nicht entscheiden zwischen: How I Met Your Mother und The Vampire's Diaries

Erkenntnis des Jahres?
Wenn ich was schaffen will, dann schaff ich es auch!!!

Drei Dinge auf die ich gut hätte verzichten können?
Die Prüfungen (vor allem Access und C-Programmierung), das Gekränkel von unserem Stubentiger und das Chaos in unserer Wohnung.

Schönstes Ereignis?
Weihnachten, die Geburtstagsfeier zum 60. von meinem Dad, die kleine Feier nach den schriftlichen Prüfungen, die Anschaffung meiner Dolce-Gusto-Kaffeemaschine, der Kauf unserer Spülmaschine,... Es gab so viele schöne Ereignisse in diesem Jahr!

2011 war mit einem Wort?
Bewegt - es war einfach vieles im Fluss und es hat sich viel getan...

Freitagsfüller 30.12.2011 - nachträglich



Gestern war der letzte Freitag in 2011 und ich hab es leider nicht geschafft, den aktuellen Freitagsfüller einzustellen. Das möchte ich hiermit gleich mal nachholen:
  1. Vorsätze fürs neue Jahr hab ich ein paar wenige, die eigentlich auch umsetzbar sein müssten.
  2. Wir machen es uns gemütlich am Silvesterabend.
  3. Mein schönstes Weihnachtsgeschenk waren das wirklich schöne Fest mit meinem Schatz und meinen Eltern und das Treffen mit meinen Freunden am 21.12. in der Domburg.
  4. Das Wetter draußen ist derzeit ganz schön unbequem.
  5. Ich habe genug Ohrringe, meint mein Mann - aber ich finde, frau kann nie genug Ohrringe haben und mir fehlt definitiv noch ein Paar silvester-spezifische.
  6. Die Katze ist krank - oh nein, nicht schon wieder.
  7. Was das Wochenende angeht, heute Abend freue ich mich auf den 2. Teil der 2 Staffel von The Vampire's Diaries mit Heike und Jan, morgen habe ich entgegen unserer ursprünglichen Pläne ein gemütliches Silvester alleine zu zwei geplant und Sonntag möchte ich mit meinem ♥-Schweden noch ein Reste-Raclette machen, bevor ich am Montag dann wieder arbeiten muss!

Mittwoch, 28. Dezember 2011

Zitat der Woche #39 - nachträglich

Ich hab leider gestern ein bisschen geschusselt, denn durch die ganzen Feiertage bin ich mit den Wochentagen komplett durcheinander gekommen. Eigentlich wäre es gestern schon Zeit für's neue Zitat der Woche gewesen. Nun ja, dann eben heute mit leichter Verspätung:

Weihnachten – Es war immer mein schönstes Fest.

... meint Theodor Storm.
Für mich war Weihnachten in diesem Jahr auch eines der schönsten Feste. Es hat ja ehrlich gesagt ziemlich lange gedauert, bis ich in der entsprechenden Stimmung war - das hatte wohl vor allem damit zu tun, dass ich mich garnicht auf die Vorweihnachtszeit konzentrieren konnte, weil ich so mit meinen Prüfungen zu tun hatte. Aber als es dann soweit war, war mir wirklich richtig weihnachtlich zumute.
Ich werde die nächsten Tage noch genauer berichten, was genau dieses Weihnachten zu so einem tollen Fest gemacht hat - an dieser Stelle einfach nur das Fazit: Es waren wirklich fantastische Feiertage!!!

Sonntag, 25. Dezember 2011

Ich würde gerne das Weihnachts-Giveaway von Pastellwelten...

... gewinnen!

Durch einen Blogger-Adventskalender bin ich auf einen neuen Blog - Pastellwelten (← klick)- aufmerksam geworden, der mir recht gut gefallen hat. Ich hab ihn erstmal abonniert und jetzt wird da grade ein bisschen was verlost:



Zu gerne würde ich ja das 1. Set mein Eigen nennen! Drum mache ich hiermit also bei dem Gewinnspiel mit. Mal sehen, ob es klappt...
Bitte wieder einmal Daumen drücken! ;o)

Gesehen, Gehört, Gelesen,... 25.12.2011

|Gesehen| den Unterschied zwischen unserem Stubentiger und den Katzen meiner Mutter: Während Merlin keine 2 Minuten brauchte, um rauszufinden, wie er bei seinem neuen Spielzeug an seine Leckerlis kommt, haben Minka und Tommy auch am zweiten Tag nach kurzer Zeit frustriert aufgegeben, ihren neuen Futter-Ball zu beschnuppern und anzustarren, weil nix rauskam. |Gehört| Happy X-mas (War Is Over) von John Lennon |Gelesen| Die ersten Seiten von Durch das Tor zum Himmlischen Frieden von Ruth Rendell |Getan| Weihnachtspost (elektronisch und handschriftlich) geschrieben, Plätzchen gebacken, den Christbaum meiner Eltern geschmückt und die Krippe aufgebaut. |Gegessen| lauter leckere Weihnachtsgerichte |Getrunken| O-Saft mit Mineralwasser |Gedacht| "Es ist Weihnachten!!!" und "Nächstes Jahr kram ich die Weihhnachts-CDs aber früher raus - dann hab ich länger was davon." |Gefreut| über das schöne Weihnachtsfest und viele tolle Geschenke. |Geärgert| dass mein Bruder nicht mit uns gefeiert hat. |Gewünscht| dass der Kontakt zu meinen Freunden Jan, Heike und Alex nach der Ausbildung nicht abbricht. |Gekauft| schon wieder einen Nagellack (von p2: 650 fever) - ein schönes weihnachtliches Rot und einen Reinigungsschaum (Face Soap and Clarity) von Soap & Glory |Geklickt| http://www.berliner-kaffeeroesterei.de/shop/index.php |Gestaunt| dass Weihnachten schon fast wieder vorbei ist. :o(

Samstag, 24. Dezember 2011

Frohe Weihnachten 2011!!!



















 Die besten Wünsche zum Weihnachtsfest:       
  • Schnee und Kerzenlicht zum Heiligen Abend.
  • Geschenke, die man nicht umtauschen muss.
  • Prima Stimmung und feiern ohne Ende.
  • Kekse, die lecker schmecken und schlank machen!
... das alles und noch viel mehr wünsche ich euch.

Habt eine besinnliche Zeit und genießt den mehr oder weniger großen Weihnachtstrubel!

P.S.: Nein, auch in diesem Jahr musste das Model nicht leiden! ;o)

Freitag, 23. Dezember 2011

Freitagsfüller 23.12.2011



Wahnsinn, heute ist schon der vorletzte Freitag des Jahres!
Aber Freitag ist Freitag - und damit ist es wieder Zeit für den aktuellen Freitagsfüller:
  1. Morgen Kinder wird's was geben, morgen werden wir uns freu'n: Wir feiern nämlich gemeinsam mit meinen Eltern Weihnachten.
  2. Bisher haben mein ♥-Schwede und ich noch keine richtige eigene Tradition am Heiligabend. (Das kommt aber sicher noch.)
  3. Mit einer Videokamera könnte ich all die lustigen Dinge filmen, die unser Stubentiger immer so anstellt.
  4. Eine Ente muss sein bei einem der drei Weihnachtsessen.
  5. Ich wünsche mir eigentlich garnicht so viel, Hauptsache wir haben ein schönes Weihnachtsfest zusammen.
  6. Ich muss insgesamt zweimal ins Büro zwischen den Tagen. (Aber nur für jeweils ein Stündchen.)
  7. Was das Wochenende angeht, heute Abend freue ich mich auf's Plätzchen backen und Geschenke einpacken, morgen habe ich einen besinnlichen Heilig Abend mit meinen Eltern und meinem Schatz geplant und Sonntag möchte ich noch ein bisschen die weihnachtliche Stimmung genießen!

Dienstag, 20. Dezember 2011

Zitat der Woche #38

 Nachdem letzte Woche das Zitat der Woche leider - prüfungsbedingt - ausfallen musste, ist es heute endlich wieder soweit - es gibt ein neues:

Vergangenheit ist Geschichte, Zukunft ist Geheimnis, aber jeder Augenblick ist ein Geschenk.

Dieser Spruch stammt von Ina Deter und ich habe ihn ausgewählt, weil heute ein ganz besonderer Tag für mich ist: Happy Birthday to me...
Nein, heute ist eigentlich nicht wirklich mein Geburtstag - zumindest nicht so richtig. Aber ich feiere den 19. Dezember seit neun Jahren als meinen 2. Geburtstag. Vor neun Jahren war ich mit dem Fahrrad unterwegs und wurde von einem Auto angefahren. Dieses Ereignis wird von mir immer nur "mein Unfall" genannt - und ich finde, das klingt irgendwie ziemlich harmlos, oder?!

In Wirklichkeit war das alles schon eine ziemlich heftige Angelegenheit. Ich habe Einiges abbekommen und hatte ziemlich lange mit den Folgen zu tun. Zum einen war da der Schlüsselbeinbruch, der für mich extrem unangenehm war - weil ich dadurch einfach extreme Schmerzen hatte. Und das lag nicht nur am Bruch selbst, sondern auch an der Platte, die mir eingesetzt wurde und Schwierigkeiten machte. (Das Metallteil habe ich übrigens immer noch hier zu Hause.)
Aber eigentlich war diese Verletzung das kleinste Übel. Wirklich schlimm - auch wenn ich das selbst garnicht so registrierte - waren eigentlich der Schädelbasisbruch und das Schädel-Hirn-Trauma, welches mir noch ganze 3 Jahre lang zahlreiche Besuche bei der Neurologin bescherte...

Aber ich will jetzt hier nicht auf die Tränendrüse drücken - im Gegenteil!
Nein, dieser Post ist dazu da, um mich wieder daran zu erinnern, wieviel Glück ich damals hatte, denn das hätte alles noch ganz anders ausgehen können. Ich hätte damals bleibende Schäden zurückbehalten oder sogar sterben können... Stattdessen feiere ich seit neun Jahren, mittlerweile wieder kerngesund, zwei Geburtstage im Jahr. Und so schrecklich diese ganze Erfahrung für mich, aber auch meine Familie und Freunde war, so hatte sie doch auch gute Seiten: Seit diesem Unfall weiß ich viele Dinge, auch Kleinigkeiten, viel mehr zu schätzen. Außerdem achte ich mehr auf mich selbst, weil ich gelernt habe, dass wirklich jeder Augenblick ein Geschenk ist, für das ich dankbar sein sollte. Und der 19. Dezember ist DER Tag im Jahr, an dem ich immer ganz besonders dankbar bin, für all die Augenblicke, die ich so erleben darf.

Sonntag, 18. Dezember 2011

Gesehen, Gehört, Gelesen,... 18.12.2011

|Gesehen| weitere Folgen von How I Met Your Mother |Gehört| Madonna mit Santa Baby |Gelesen| einen Kurzkrimi in irgendeiner Zeitschrift |Getan| gelernt und mich aufgeregt |Gegessen| nur schnelles Essen, z.B. Nudeln mit Pesto |Getrunken| Chai Tea Latte aus meiner süßen kleinen Pinguin-Kaffeemaschine |Gedacht| "Ich mag nicht mehr!!!" |Gefreut| über die, für sie so selbstverständliche, Hilfe von meinen Freunden. (Danke Heike und Jan!) |Geärgert| über die bisherigen Prüfungen. |Gewünscht| dass ich die ganzen Prüfungen (die schriftlichen und die mündlichen) schon hinter mir hätte. |Gekauft| einen Nagellack (essence nail art magnetics - Farbe kann ich leider nicht sagen, weil ich keine diesbezügliche Bezeichnung auf dem Fläschchen finde) und etliche Weihnachtsgeschenke |Geklickt| www.sarabow.de |Gestaunt| wie sehr mich diese Prüfungen doch mitnehmen und schlauchen.

Prüfung - erstes Fazit

So, die erste Prüfungswoche liegt hinter mir - Zeit, um euch mal einen kleinen Zwischenbericht zum Thema zu liefern. Schließlich sollt ihr wissen, wie es bisher so gelaufen ist.

  • Montag, 12.12.2011: Medizinische Dokumentation (4 Stunden)

    Das war die Prüfung, vor der ich am meisten Respekt hatte. Alleine schon wegen des sehr umfangreichen Stoffs, den wir zu lernen hatten. Wobei ich zugeben muss, dass ich ganz schön hoch gepokert und recht spät mit dem Lernen angefangen habe. Allerdings ist es so, dass ich als Vor-Note eine 1 bekommen hatte - die ich in der schriftlichen Prüfung bestätigen sollte. Wobei mir eigentlich klar war, dass ich das kaum packen würde. Ich habe mich also seelisch und moralisch schon vorab darauf eingestellt, in die mündliche Prüfung zu müssen.
    So bin ich dann also nach einer Nacht ohne Schlaf (Ich hab zum Lernen durchgemacht.) schon eine halbe Stunde vor Prüfungs-Beginn in der Schule aufgeschlagen, um der Dinge zu harren, die da so kommen sollten.
    Wie die Prüfung selbst dann gelaufen ist, kann ich ehrlich gesagt überhaupt nicht einschätzen. Ich war zwischendurch ziemlich verunsichert, weil ich mehrfach das Gefühl hatte, dass ich als Antwort auf die grade bearbeitete Frage das Gleiche schreiben müsste, wie bereits zuvor bei einer anderen Frage. Sehr seltsam! Naja, ich bin dann später raus und wusste so garnicht, was das nun war...

  • Mittwoch, 14.12.2011: Biostatistik und SAS (4 Stunden)

    Auch die Nacht vor dieser Prüfung habe ich durchgemacht - diesmal um meine persönliche Formelsammlung zu basteln. Wobei ich sagen muss, dass ich mich doch ganz gut vorbereitet gefühlt hatte. Als ich dann jedoch auf meinem Platz saß, wurde es mir richtig flau im Magen und ich war plötzlich total aufgeregt. In der Prüfung hatte ich dann kurzzeitig ein Mini-Blackout, wo nur noch gähnende Leere in meinem Kopf war. Ich hab mich dann glücklicherweise wieder gefangen, fand die Aufgaben aber nichtsdestotrotz ganz schön knackig. Zwischenzeitlich war ich dann auch echt am Verzweifeln...
    Nachdem ich abgegeben hatte, ging es mir dann nicht so besonders doll. Mein Kopf fing an zu pochern, ich hab mich ziemlich aufgeregt, dass es nicht so glatt gelaufen ist und die Müdigkeit schlug auch auf einmal zu. Ich hab dann entschieden an dem Tag nicht mehr ins Büro zu gehen, hab dort noch kurz angerufen und Bescheid gegeben, bevor ich nach Hause gelaufen bin. Der Tag war ab dann für mich gelaufen: Ich hab mich ins Bett gepackt und bis zum nächsten Tag durchgeschlafen...

  • Freitag, 16.11.2011: Access und C-Programmierung (4 Stunden)

    Das war die Prüfung, vor der ich so gar keinen Bammel hatte. Ich hab zwar auch in der Nacht davor kaum geschlafen, weil ich zum einen noch meine beiden Merkzettel fertig machen musste und zum anderen vor lauter Angst am nächsten Tag zu verschlafen nicht einschlafen konnte. Aber ich war wirklich ruhig und guten Mutes, als ich in der Schule ankam.
    Allerdings nur so lange, bis ich die Aufgabenzettel genauer angesehen hatte. Ja, einiges konnte ich problemlos lösen - aber viel zu vieles ging garnicht. Suuuper!
    Aber genau das war von Anfang an mein absoluter Alptraum: Da sitzt man 2 1/2 Jahre im EDV-Unterricht nur rum, langweilt sich beinahe zu Tode, weil der Lehrer einem zu hundertfünfundzwanzigtausendsten Mal das Gleiche erzählt, statt wirklich mal was Neues beizubringen. Zwei Wochen vor der Prüfung geht's dann los, dass plötzlich auffällt, was an Stoff noch alles fehlt, woraufhin der Unterricht sich merklich verändert. Und dann bekommt man eine Prüfung vor den Latz geknallt, die echt nicht feierlich ist. Ich hab mich gefragt, ob die Lehrer uns jetzt nochmal schön einen reinwürgen wollen.
    Boah, ich war so sauer, als ich aus dieser Prüfung raus bin! Schon zwischendurch hatte ich das Bedürfnis irgendwas kaputt zu schmeißen. Nun ja, ich hab mich aber zusammen gerissen...

Ich kann euch sagen, nach der 3. Prüfung bin ich froh, dass jetzt schon mehr als die Hälfte der schriftlichen Prüfungen geschafft ist. Gestern bin ich sowas von auf dem Zahnfleisch gekrochen. Bloß gut, dass jetzt erstmal Wochenende ist und ich ein bisschen Zeit zum Durchatmen habe.
Wobei ich ja zugeben muss, dass ich mich gestern schon ganz schön in meinen Ärger reinsteigern konnte. Ich war einfach nur sauer, dass das alles irgendwie nicht so richtig läuft wie es soll. Allerdings hoffe ich darauf, dass am Montag mit der Englisch-Prüfung eine Wende eintritt. Das wäre für mich nämlich die totale Katastrophe, wenn das auch noch in die Hose gehen würde!

Am 5. Januar kriegen wir übrigens die Ergebnisse der schriftlichen Prüfungen - und damit auch die Mitteilung, welche mündlichen zusätzlich zu Literaturdokumentation Pflicht sind.
Ich halte euch auf dem Laufenden!

Freitag, 16. Dezember 2011

Freitagsfüller 16.12.2011



Nachdem es die ganze Woche über reichlich still hier auf dem Blog war, möchte ich heute doch wieder zurück zum normalen Blogger-Geschehen kommen. Und da heute Freitag ist, ist es natürlich wieder Zeit für den Freitagsfüller:
  1. Ein Glas Wein wäre jetzt tödlich, dann würde ich sofort hier auf der Couch einschlafen.
  2. Dieses Prüfungs-Gedöns nervt mich total.
  3. Der beste Weg um irgendwann abzuklappen ist, noch zwei Wochen so weiter zu machen wie jetzt grade.
  4. Wenn alles klappt, dann gehen wir am 22. oder 23. in den Wald und holen uns einen Weihnachtsbaum.
  5. Wenn ich mit dem ganzen Lern- und Prüfungsstress durch bin, schlag ich drei Kreuze.
  6. Ich muss noch ein paar Weihnachtsgeschenke besorgen.
  7. Was das Wochenende angeht, heute Abend freue ich mich auf einfach mal nix für irgendwelche Prüfungen machen zu müssen, morgen habe ich das Anfertigen meiner Sozialkunde-Lernkarteikarten geplant und Sonntag möchte ich Englisch-Vokabeln und Sozialkunde lernen!

Montag, 12. Dezember 2011

Gesehen, Gehört, Gelesen,... 11.12.2011

|Gesehen| die Feiergesellschaft von der Geburtstagsfeier meines Dads |Gehört| unter anderem Tom Petty mit Christmas All Over Again - beim Geburtstagskuchen-Backen. |Gelesen| nur Schulkram (Ich war artig und habe kein neues Buch angefangen!) |Getan| Den 60. Geburtstag meines Dads nachgefeiert. |Gegessen| Sehr zartes, leckeres Wildschwein mit Kroketten. |Getrunken| das eine oder andere Glas Rotwein |Gedacht| "Ich will nicht!!!" |Gefreut| wie schön die Geburtstagsfeier am Samstag war. |Geärgert| dass ich wieder mal (wie eigentlich immer) viel zu spät mit dem Lernen für die Prüfung am Montag angefangen habe. |Gewünscht| ein paar Tage mehr Zeit bis zur ersten Prüfung. |Gekauft| ein neues Oberteil und ein schickes Strickjäckchen für darüber und ein Paar schwarze Pumps - zum Schickmachen für die Geburtstagsfeier. Und dann noch was Winterstiefeliges. |Geklickt| www.bloodycon.de |Gestaunt| wie ruhig die letzten Tage trotz bevorstehender Prüfung ich doch war. - Mittlerweile jedoch hat die Prüfungspanik zugeschlagen. :o(

So, ich pauke mir jetzt weiter meinen Lernstoff ins Hirn...
Drückt mir bitte am Montag von acht bis zwölf Uhr die Daumen! DANKE!!!

Freitag, 9. Dezember 2011

Freitagsfüller 09.12.2011



Da hatte ich es mir so schön vorgestellt: Heute das letzte Mal - der Freitagsfüller aus der Schule...
Aber wie es immer so ist, es kommt dann doch anders als man denkt. Ich hab zwar angefangen mit dem Ausfüllen, bin dann jedoch nicht fertig geworden, weil wir heute mal wirklich wichtige Dinge im Unterricht zu klären hatten. Deshalb bin ich heute also etwas später dran, was aber hoffentlich nicht sooo tragisch ist, oder?
So, und dann mal los:
  1. Der beste Weg um nicht in Panik zu geraten ist: Ruhig bleiben!
  2. Medizinische Dokumentation: Grundlagen einer qualitätsgesicherten integrierten Krankenversorgung. Lehrbuch und Leitfaden lese ich gerade, und ich hoffe es hilft.
  3. Mein Adventskranz existiert dieses Jahr nicht. Ich hab zu spät bemerkt, dass es schon so weit ist, dass man einen braucht - und dann waren mir die verbliebenen Exemplare einfach zu hässlich und zu teuer.
  4. Nächste Woche gehen schon die Prüfungen los, das ist echt unglaublich.
  5. Es nähert sich die erste und schlimmste Prüfung.
  6. Ich hab irgendwie keine rechte Lust zu lernen, um die Wahrheit zu sagen.
  7. Was das Wochenende angeht, heute Abend freue ich mich auf einen Lernabend, morgen habe ich den Besuch der Feier zum 60. Geburtstags meines Dads geplant und Sonntag möchte ich mir noch ordentlich Wissen ins Kurzzeitgedächtnis prügeln!

Montag, 5. Dezember 2011

Zitat der Woche #37

Da heute wieder Montag ist, steht wieder mal das Zitat der Woche an. Und selbstverständlich gibt es einen Spruch, der in der aktuellen Situation angebracht ist:

Unterricht stört die Vorbereitung.

Heinz-Dieter Bludau bringt das auf den Punkt, was unsere gesamte Klasse derzeit denkt. Denn keiner von uns versteht, weshalb wir in der letzten Woche vor den Prüfungen wirklich noch Unterricht haben. Wir sind uns einig, dass wir die Zeit, die wir jetzt noch in der Schule rumsitzen "dürfen", besser zu Hause fürs Lernen nutzen könnten. Aber wir sind ja solche sinnigen Dinge von unserer Schule gewöhnt und regen uns garnicht erst auf...

Sonntag, 4. Dezember 2011

Gesehen, Gehört, Gelesen,... 04.12.2011

|Gesehen| Die ersten 11 Folgen von der 2. Staffel The Vampire's Diaries |Gehört| All I Want for Christmas is You von Mariah Carey |Gelesen| die Beipackzettel meiner Medikamente gegen die Erkältung. |Getan| leider noch nicht gelernt. :o( |Gegessen| beim DVD-Abend gestern eine Pizza, ein Gyros-Baguette und Knabberkram. |Getrunken| täglich eine Tasse Cappuccino oder Latte Macciato |Gedacht| "Ich bin ein Gewinner!" |Gefreut| über zwei weitere Gewinn-Mitteilungen. (Darüber werde ich noch ausführlicher berichten.) |Geärgert| über den extremst platten Hinterreifen an meinem Rad. |Gewünscht| dass das Wetter die letzten Wochen vor Weihnachten wieder trockener wird. (Bei uns ist derzeit Dauerregen angesagt. - Das nervt!) |Gekauft| eine Dolce-Gusto Piccolo Kapselkaffeemaschine |Geklickt| www.dolce-gusto.com |Gestaunt| Wieder mal darüber, wie schnell die Zeit doch vergeht.

So, ich werde jetzt noch ein bisschen hier aufräumen, dann was für die Prüfungen tun und später kommt Jan zum Kochen, Essen und Film-Kucken vorbei.
Ich wünsche euch einen schönen 2. Advent! :o)

Freitag, 2. Dezember 2011

Freitagsfüller 02.12.2011



Ratet mal!
Richtig, ich sitze im Unterricht, bin mit meiner Programmierung bereits fertig und habe somit wieder Zeit für den heutigen Freitagsfüller:
  1. Jetzt ist Dezember und ich beginne langsam aufsteigende Panik wegen der Prüfungen zu spüren.
  2. Auch diese Woche habe ich ein pünktliches Geburtstags-Gratulieren vergessen.
  3. Ich höre nachher beim Nachhauselaufen wieder Musik mit meinem MP3-Player, dann ist es nicht so langweilig.
  4. Nächste Woche ist trotz der Urlaubstage richtig Stress.
  5.  Eigentlich ist es egal, dass ich grade wieder völlig sinnlos irgendwo rumsitze, aber doof find ich es trotzdem.
  6. Ich hoffe, das Wetter bleib noch ein paar Wochen vernünftig und wir werden verschon von Schnee und Kälte.
  7. Was das Wochenende angeht, heute Abend freue ich mich auf mein Bett, morgen habe ich eine längere DVD-Session (Vampire's Diaries, die 2. Staffel) mit Jan und Heike geplant und Sonntag möchte ich nach dem Lernen einen lustigen Abend mit Jan verbringen!

Mittwoch, 30. November 2011

Auswertung der To-Do-Liste

Sorry, die Auswertung kommt erst jetzt - aber besser spät als nie... ;o)
So, dann wollen wir doch mal schauen, wie fleißig ich am Wochenende war:

  • Küche aufräumen (wurde mit Hilfe erledigt)
  • Spülmaschine einräumen und durchlaufen lassen
  • Spülmaschine ausräumen
  • Müll wegbringen (das hat Magnus liebenswürdiger Weise übernommen)
  • Wohnzimmer aufräumen (wurde zum Teil erledigt)
  • Schlafzimmer aufräumen
  • Staubsaugen im Schlafzimmer
  • Wäsche waschen
  • gewaschene Wäsche wegräumen
  • Klamotten aussortieren
  • Schreibtisch abräumen
  • Lernkram vorbereiten
  • Schmutzwäsche-Sammelplatz neu organisieren
  • evtl. mal in die Stadt fahren, einen neuen kleinen Terminkalender kaufen

Das war die ursprünglische Liste, aber es gab im Nachhinein noch ein paar Ergänzungen:

  • Herbst-/ Halloween-Deko wegräumen (vorher fotografieren und bloggen)
  • Weihnachts-Deko aufbauen
  • den Gatten zwingen, endlich mal die Werkzeuge aufzuräumen (hab ich dann doch selber gemacht)
  • Schmutzwäsche sortieren

Dienstag, 29. November 2011

Ich war EINKAUFEN!!!

Bevor ich aber jetzt erzähle, was genau ich erstanden habe, muss ich ein bisschen weiter ausholen:

Ich trinke ja ganz gerne mal eine Tasse Kaffee - allerdings bin ich diesbezüglich in unserem Haushalt die Einzige. Mein ♥-Schwede mag nämlich keinen Kaffee und hält sich lieber an Tee oder heißen Kakao. Jedenfalls ist es so, dass ich nicht besonders viel Kaffee brauche und somit eine Packung Kaffee bei mir immer eeewig hält. Wobei "halten" eher relativ ist - selbst kleine Packungen werden einfach nicht leer, verlieren aber logischerweise nach einer Zeit (trotz Aufbewahrung im Kühlschrank) sämtliches Aroma, weshalb der Kaffe nachher einfach nicht mehr schmeckt.
Dann habe ich noch das Problem, dass es sich für mich alleine - und die eine Tasse, die ich ab und an mal trinken möchte - schlichtweg nicht lohnt, die Kaffeemaschine vom Schrank zu holen. Meine Alternative war bisher dann so ein Plastik-Filtertüten-Halter, den ich direkt auf meine Tasse gestellt habe, um meinen Kaffee (wie meine Oma früher immer) ohne Maschine einfach mit heißem Wasser aufzubrühen. Das ist immer ziemlich umständlich - Mal von dem oben schon geschilderten Problem mit dem frischen Kaffeepulver...

Tja... und so hab ich schon ein Weilchen mit dem Gedanken gespielt, mir eine dieser neumodischen Kapsel- oder Kaffeepad-Maschinen zuzulegen. Allerdings blieb das bis vor einiger Zeit nur ein Gedankenspiel ohne weitergehende Pläne.
Und dann waren wir vorletzten Samstag bei Media Markt:
Da gab es bei den Krups Dolce Gusto Maschinen eine ziemliche Menschentraube und beim Näher-Rangehen haben wir gesehen, dass ein blonder, lustiger Mann eine Art Vorführungs-Verkostung veranstaltete. Als ich an ihm vorbei lief, wurde ich auch sofort gefragt, ob ich denn schon probiert hätte. Auf mein Nein kam dann auch sogleich die Frage: "Darf ich sie auf einen Kaffee einladen?" (Das wurde ich schon lange nicht mehr gefragt... *grins*)
Fand ich jedenfalls schon mal cool! Er legte dann all seinen Charme an den Tag, während er mir einen Latte Macchiato Vanille zubereitet und die Maschine erklärt hat. Wobei ich wirklich sagen muss, dass er einfach nur witzig, offen und trotzdem sehr kompetent wirkte. Ich hatte echt Spaß bei der ganzen Sache, so wie er das angepackt hat. Als der Kaffee dann auch noch wirklich gut schmeckte, war es ja um mich geschehen!
Ich hab mich noch ein paar weitere Minuten bei den Maschinen rumgedrückt, bin dann aber mit meinem Schatz wieder brav nach Hause getigert.

Um es kurz zu machen: Ich habe den Gedanken bzgl. der Anschaffung einer solchen Kapsel-Kaffeemaschine noch ein bisschen reifen lassen und mich mit meinem Schatz und meiner Ma besprochen - und heute bin ich nochmal losgezogen, mit dem Vorsatz mir selbst ein vorgezogenes Weihnachtsgeschenk zu machen. In Absprache mit dem Chef hab ich das Büro eine halbe Stunde früher verlassen, radelte nach Hause und hab da auf den Schweden gewartet, um mit ihm zusammen zu Media Markt zu fahren. Dort haben wir uns nochmal beraten lassen - und dann zugeschlagen!
Ich bin jetzt also Besitzer einer Dolce Gusto Piccolo!!!

So, und wer sich bis hier unten gelesen hat, wird jetzt noch mit ein paar Bildern belohnt...

 So habe ich das gute Stück nach Hause gebracht.

Ausgepackt sieht das Ganze dann so aus.
Ist sie nicht niedlich? Ich finde, sie hat Ähnlichkeit mit einem kleinen Pinguin. (Ich hab eine Pinguin-Kaffeemaschine!!!)

Und das ist meine erste Tasse Kaffee aus der neuen Maschine.
Genaugenommen ist es eine Tasse Cappuccino mit einem Hauch Mexikanischem Kaffee-Topping.

So, ihr dürft jetzt eine Runde neidisch sein - oder ihr freut euch einfach für mich und mit mir. Ich jedenfalls geh jetzt schlafen und genieße noch ein bisschen den Inhalt der oben abgebildeten Tasse nach. Geschmeckt hat der Cappu nämlich wirklich richtig gut - ganz zu schweigen vom Geruch, der bei der Zubereitung durch die Küche zog.
Davon träum ich nachher bestimmt... :o)

Montag, 28. November 2011

Zitat der Woche #36

Da heute wieder Montag ist, ist es wieder Zeit für ein neues Zitat der Woche - und ich hab wieder sowas Passendes gefunden:

Erkältung überträgt sich leichter als Bildung.

Der Spruch von Manfred Hinrich ist gut, oder?
Und ich finde ihn deshalb so genial, weil derzeit an so einer richtig fiesen Erkältung leide, die mich heute wirklich unglaublich mitnimmt. Und das ist natürlich genau das, was ich jetzt in der Prüfungszeit grad so richtig gut gebrauchen kann... Stattdessen hätte ich mir lieber eine Menge Wissen eingefangen - aber das ist leider nicht so ansteckend. Schade eigentlich!

Sonntag, 27. November 2011

Gesehen, Gehört, Gelesen,... 27.11.2011

|Gesehen| Irgendwie nix so richtig. Diese Woche hab ich viel durchs Programm geschaltet ohne an irgendwas wirklich hängen zu bleiben. |Gehört| Ich will dich von Maria Magdalena (Ja, ab und an steh ich auch mal auf Schlager...) |Gelesen| noch ein bisschen was Spurenleger von Jörg Schmitt-Kilian |Getan| den armen ♥-Schweden zur Weißglut gebracht. (An diese Stelle nochmal ein ganz dickes SORRY!!!) |Gegessen| Spaghetti mit Thunfisch-Tomaten-Sahnesauce (Rezept gibt's *hier*) |Getrunken| heißen Schwarz-Tee |Gedacht| "Na toll, jetzt hab ich mir so kurz vor den Prüfungen so ne fette, fiese Erkältung eingefangen." |Gefreut| dass meine Ma am Samstag wieder nach Hause durfte. (Danke an alle, die mit Daumen gedrückt haben!!!) |Geärgert| dass ich irgendwie nicht aus dem Knick komme, um zu lernen |Gewünscht| mehr Zeit und Motivation für die Prüfungsvorbereitung. |Gekauft| 2 DVDs: Harry Potter und der Halblutprinz und Harry Potter und die Heiligtümer des Todes 1 |Geklickt| www.moeck.com |Gestaunt| wie unser Tiger plötzlich zum Schmusekater mutiert, wenn er mal nicht ganz auf dem Damm ist.

Freitag, 25. November 2011

To-Do-Liste

WOCHENENDE!!!
Und da ich voraussichtlich die meiste Zeit alleine sein werde (Mein ♥-Schwede ist nämlich ganz unglaublich ausgebucht: Heute Weihnachtsfeier von seinem Job, morgen Erste-Hilfe-Kurs, Sonntag Tanzkurse) kann ich hier mal in aller Ruhe als kleine Putz-Fee durch die Wohnung wirbeln. Und damit ich auch bloß nicht vergesse, was alles zu tun ist, stelle ich mal wieder eine neue To-Do-Liste online.
Also, dann lasst mich mal überlegen, was da so an Aufgaben auf mich wartet:

  • Küche aufräumen
  • Spülmaschine einräumen und durchlaufen lassen (ggf. mehrmals)
  • Spülmaschine ausräumen
  • Müll wegbringen
  • Wohnzimmer aufräumen
  • Schlafzimmer aufräumen
  • Staubsaugen im Schlafzimmer
  • Wäsche waschen
  • gewaschene Wäsche wegräumen
  • Klamotten aussortieren (endlich mal)
  • Schreibtisch abräumen
  • Lernkram vorbereiten (d.h. Lernkarteikarten schreiben)
  • Schmutzwäsche-Sammelplatz neu organisieren
  • evtl. mal in die Stadt fahren, einen neuen kleinen Terminkalender kaufen (Sonntag ist bei uns Adventsshopping)

So, das sollte eigentlich die komplette Liste fürs Wochenende sein.
Sonntag oder spätestens am Montag berichte ich, was ich alles geschafft habe. Jetzt jedenfalls hüpf ich erstmal unter die Dusche und dann fang ich schon mal an mit dem Abarbeiten der ersten Punkte...

Euch allen wünsche ich noch ein schönes Wochenende!
Und bevor ich mich ganz verabschiede, hab ich noch eine kleine Bitte an euch: Drückt doch bitte mit mir zusammen ganz fest die Daumen, dass meine Ma schon bald wieder aus dem Krankenhaus darf! Es ist zwar dieses Mal nix Schlimmes, aber so ein Aufenthalt ist ja doch nicht sooo toll...
Danke schon mal!!!

Freitagsfüller 25.11.2011



Wieder eine freitägige Unterrichtsstunde, die ich sinnvoll dafür nutzen kann, um euch den aktuellen Freitagsfüller zu präsentieren:
  1. Ich könnte mal wieder eine lange Ruhepause gebrauchen.
  2. Bei mir geht's grad so ein bisschen drüber und drunter.
  3. Bloß nicht in Panik geraten! Bis zu den Prüfungen schaffen wir das schon noch mit dem Lernen.
  4. Dieses Wochenende startet der Greifswalder Weihnachtsmarkt.
  5. An meiner Tür klingelt nur ganz selten jemand. :o(
  6. Den Kugelschreiber habe ich mir gestern, zum Glück, nur in den linken Daumen gerammt und nicht in eine der anderen Fingerspitzen.
  7. Was das Wochenende angeht, heute Abend freue ich mich auf das Wochenende, morgen habe ich Aufräumen und Lernen geplant und Sonntag möchte ich die Aktivitäten vom Samstag fortsetzen!

Montag, 21. November 2011

Zitat der Woche #35

Nachdem ich letzte Woche leider keine Zeit hatte, um ein schönes Zitat zu suchen, hab ich heute dafür ein umso schöneres gefunden:

Lieber ein perfektes Chaos als eine halbherzige Ordnung.

Irgendwie hat Sönke Burkert doch damit eine wundervolle Begründung geliefert, warum man garnicht erst anfangen braucht aufzuräumen - wenn man eh weiß, dass man damit nicht fertig wird.
Aber mal im Ernst: So humoristisch ich das Ganze auch sehe, ich muss gestehen, dass doch ein Körnchen Wahrheit in der Sache steckt:
Beim Aufräumen bin ich irgendwie merkwürdig veranlagt, denn entweder ich mach es richtig oder eben garnicht. Das führt immer dazu, dass Aufräum-Aktionen zum einen immer sehr lange dauern (dafür ist es am Ende auch wirklich perfekt ordentlich), zum anderen wird ein leichtes Chaos am Beginn des Aufräumens immer erstmal zu einem mittleren bis schweren Chaos erweitert, um dann wirklich alles an Chaos beseitigen zu können.
Aber genau das sind ja die Gründe, weshalb das aktuelle Zitat der Woche wirklich was für sich hat. Irgendwie... ;o)

Sonntag, 20. November 2011

Noch was Neues auf dem Blog

Seit heute gibt es noch eine neue Seite:
Unter Prüfungszeit findet ihr meine Prüfungstermine und alles Weitere was zum Thema gehört.

P.S.: Auch hier gibt es - zumindest bei mir - ein Problem mit dem Link oben in der Seitennavigations-Leiste. Ich arbeite aber dran...

Neuigkeiten aus unserer WG

Möglicherweise ist es dem einen oder anderen aufgefallen, dass die Seite "Unsere Vierbeiner" ab sofort nur noch "Unser Vierbeiner" heißt und der Text um folgendes Stück gekürzt wurde:

Minnie

Sie ist ein kleines, aber sehr mutiges Rosetten-Meerschweinchen.

Die Kleine ist echt richtig niedlich, und wir haben sie gleich ins Herz geschlossen, obwohl die "Anschaffung" nicht so wirklich geplant war: Eigentlich hatten wir ihre Mutter Luna im Zoohandel erstanden - und damit ein 3 in 1-Geschäft gemacht. Etliche Wochen nach dem Kauf waren wir erstmal schwer erschrocken, weil wir dachten, Luna würde vielleicht an einem Tumor leiden. Zum Glück stellte sich doch schnell heraus, dass wir keine Angst haben mussten, sondern einfach nur zwei Junge unterwegs waren.

Ich möchte an dieser Stelle dazu ein bisschen was sagen:
Es ist so, dass Minnie seit letztem Wochenende ein neues Zuhause hat. Im Uniforum (www.ryckwaerts.de) hatte ich kurz zuvor eine Such-Anzeige gesehen, da hat jemand für ein zurückgebliebenes Schweinchen eine neue Partnerin gesucht. Der Haken war, dass das gesuchte Schweinchen schon 5-6 Jahre sein sollte - und Minnie wird ja im neuen Jahr grade mal drei Jahre alt. Ich hab es trotzdem versucht, und Kontakt zur Anzeigenerstellerin aufgenommen. Wir haben dann öfter hin und her geschrieben, und erst sah es wirklich so aus, dass Minnies Alter den Ausschlag für ein Nein geben sollte. Aber dann wurde doch noch ein Ja draus, so dass ich gestern vor einer Woche unser Schweinchen abgegeben habe.

Ich muss gestehen, das Ganze passierte mit einem lachenden und einem weinenden Auge. Ich mein, man hängt ja doch an so einem Tierchen, aber uns war eigentlich immer klar, dass Minnie nicht so alleine bleiben sollte, sondern wieder ein Partner-Schweinchen braucht. Allerdings waren wir uns nicht sicher, ob Minnie nicht doch woanders besser aufgehoben wäre. Wir hatten ein bissen Angst, dass wir uns nicht ausreichend um zwei Meerschweinchen kümmern können. Immerhin ist es ja schon so, dass sowohl mein ♥-Schwede als auch ich beruflich gut eingespannt sind. Bei Merlin ist das kein Problem, der schläft einfach viel und wenn wir dann nach der Arbeit heimkommen, dann fordert er einfach vehement und unnachgiebig seine Kuschel- und Streicheleinheiten ein. Aber ein Meerschweinchen kann das so natürlich nicht.
Also hatten wir schon die ganze Zeit überlegt, ob wir Minnie nicht in neue, gute Hände geben wollen. Und ich war wirklich froh, dass das dann doch noch geklappt hat.
Sie ist jetzt nicht mehr alleine - ihre neue Käfig-Partnerin heißt Jazzie -  und das neue Frauchen hat echt Ahnung in Sachen Meeri-Haltung. Eine SMS hab ich auch schon bekommen, dass die beiden Kleinen sich gut miteinander verstehen. Mir wurde außerdem gesagt, dass ich gerne zu Besuch vorbei kommen darf, im Dezember werde ich das dann auch mal machen, denn bei meinen Eltern lagert noch eine volle Packung Kleintier-Streu, welches wir nicht mehr benötigen. Die bring ich dann einfach vorbei.

Ich freu mich jedenfalls für Minnie, dass es ihr dort gut geht - auch wenn es sich schon noch komisch anfühlt so ohne sie hier im Wohnzimmer...

Gesehen, Gehört, Gelesen,... 20.11.2011

|Gesehen| Einen Disney Kurzfilm: Pigs is Pigs |Gehört| Marry You von Bruno Mars (Der Song ist sowas von toll!!!) |Gelesen| Den Anfang von Spurenleger von Jörg Schmitt-Kilian |Getan| Altpapier weggebracht |Gegessen| eine Bratwurstpfanne im neuen Alten Fritz (Wir waren gestern Abend nämlich mal zum Essen ausgegangen. Und ehrlich gesagt: Ich war sehr enttäuscht! Früher konnte man da wirklich gut essen. Die Portionen waren reichlich und die Preise ok. Jetzt scheint das Ganze nur noch eine Verkaufsveranstaltung vom Landwert-Hof zu sein. In der Karte steht bei fast jedem Gericht, dass das entsprechende Stück Fleisch von dort kommt. Gut, ich hab es begriffen: Das Fleisch ist Bio und entsprechend etwas preisintensiver. Aber mal ehrlich, sooo raffiniert werden die Sachen nun nicht angerichtet, dass man für ganze 2 Frikadellen - vom Landwert-Hof - mit frischen Kräutern, gebackenen Zwiebelringen, herzhafter Biersoße und Petersilienkartoffeln laut Karte tatsächlich 9,80 € verlangen muss. Mein ♥-Schwede hatte Boeuf „Bierguignon” - auch vom Landwert-Schwein, was sonst?! - und ich fand die Portion reichlich übersichtlich. So schnell werden wir da also sicher nicht mehr hin!) |Getrunken| selbstgesprudeltes Pink Grapefruit und Cola-Mix |Gedacht| "Yippeee Yah Yeah! Ich hab meinen Job nach der Ausbildung sicher!!!" |Gefreut| über das Weihnachtsgeld, welches am Dienstag aufs Konto kam. |Geärgert| nur über Kleinkram, nix wirklich Erwähnenswertes. |Gewünscht| dass schon Weihnachten wäre. |Gekauft| Diese Woche hab ich wirklich richtig zugeschlagen: Eine Tattoo-Zeitschrift, die neueste myself, ein Buch (Jörg Schmitt-Kilian Spurenleger), Bettwäsche, einen Haarreifen, ein Duschbad (Traumgeschöpf von Balea Young) und zu guter Letzt noch das Transparente Puder aus der Welcome to Las Vegas Limited Edition von Catrice. (Ich war sowas von aus dem Häuschen, als ich den Mini-Aufsteller bei uns im dm gesehen habe!!!) |Geklickt| www.sodastream.de |Gestaunt| Wie trocken Herbst und Winter bisher waren.

 
 Nicht abgebildet: Die Bettwäsche und die zugehörigen neuen Bettlaken

Samstag, 19. November 2011

Eine große Überraschung...

... erwartete mich gestern, als ich abends gegen halb sechs nach Hause kam und einen Blick in den Briefkasten warf:
Dort fand ich nämlich eine Benachrichtigungskarte von UPS, die mir mitteilte, dass bei den Nachbarn zwei Pakete abgegeben wurden. Ich hab mich richtig doll gewundert! Ich mein, ich hatte nix bestellt... mein ♥-Schwede hatte mir auch nichts davon erzählt, dass er was bestellt hätte... Ich war erstmal skeptisch und hab bei Nachbars geklingelt. Frau L. drückte mir dann auch tatsächlich zwei nicht wirklich handliche Kartons in die Hand, die ich irgendwie die letzten Treppen nach oben jongliert habe.
In der Wohnung angekommen guckte ich nach, an wen das Ganze überhaupt adressiert war - und wieder wunderte ich mich: Da stand nämlich mein Name. Und immer noch war ich mir sicher, nix bestellt zu haben.

Die Auflösung gab es dann, als ich den Brief aufgemacht habe, der auf dem größeren der beiden Pakete angebracht war:
Ich hab gewonnen!!!

Im Oktober hatte ich bei einem Gewinnspiel auf myself.de mitgemacht. Da gab es aus Anlass des Internationalen Brustkrebs-Gedächtnis-Monats drei pinke Sodasteam-Wassersprudler-Sets zu gewinnen. Eines davon gehört jetzt mir!!!
Und nach der langen Vorrede lasse ich jetzt noch einige Bilder sprechen:

 Nach dem Lesen: Große Verwunderung...

 ... dann große Freude...

 ... und nach dem Aufstellen und Testen: totales Entzücken!!!

Wenn ich zwischendurch mal wieder ein bisschen Zeit habe, stelle ich das gute Stück nochmal in Ruhe vor - mit allen Vor- und Nachteilen, die uns bis dahin so auffallen. Versprochen!
Und bis dahin sprudeln wir fast über vor Begeisterung ;o)



Freitag, 18. November 2011

Freitagsfüller 18.11.2011



Mittagspause!!!
Ja, heute hab ich ein bisschen Zeit, die ich zu Hause verbringen kann, bevor ich dann los ins Büro muss. Der Grund für die freie Zeit ist, dass wir unseren Lehrer von Literaturdokumentation überzeugen konnten, dass wir die eigentlich angesetzte Klassenarbeit doch auf Dienstag zu verschieben. Da heute in unserer Schule außerdem Tag der Bildung ist und unser Lehrer da zu tun hat, durften wir einfach zwei Stunden früher nach Hause, als laut Stundenplan angegeben. Selbstverständlich nur unter der Voraussetzung, dass wir uns da nochmal ausführlich mit dem Prüfungsthema Arzneimittelsicherheit beschäftigen. Das werde ich auch ganz sicher noch machen, nur jetzt noch nicht. Schließlich hab ich noch den Freitagsfüller für euch:
  1. Nächste Woche ist es wieder eine Woche weniger bis zu den Abschluss-Prüfungen.
  2. Mein Leben würde schon ein bisschen anders aussehen, wenn ich könnte wie ich wollte.
  3. Es riecht nach Weihnachten, wenn wir beim nachmittäglichen Tee- oder Kakao-Trinken Kerzen anzünden und eine Packung Lebkuchen aufmachen.
  4. Ich freu mich schon, wenn wir unseren Plan irgendwann umsetzen: Eine Fahrt zu IKEA.
  5. Es läuft, oder kurz: LÄUFT (mit langem "äu") - das Motto unserer Klasse. 
  6. Ich würde meinen Schatz jederzeit wieder heiraten, immer und immer wieder.
  7. Was das Wochenende angeht, heute Abend freue ich mich auf, morgen habe ich mit meinem ♥-Schweden einen Spaziergang in Lubmin am Strand geplant und Sonntag möchte ich meine Lern-Karteikarten für Sozialkunde und meine Formelsammlung für Biostatistik schreiben!

Donnerstag, 17. November 2011

Blog-Neuerung

Hallo Ihr Lieben!

Ich hab mir heute endlich mal wieder ein bisschen Zeit für den Blog nehmen können - und ich hab ein bisschen gebastelt:
Seit heute gibt es eine neue Seite zu bewundern. Ab jetzt gibt es nämlich für alle "Schenk-Willigen" eine Übersicht über die Dinge, mit denen man mir eine Freude machen kann.
In der Wunschliste sammle ich aber nicht nur für euch, sondern auch für mich selbst meine kleinen materiellen Wünsche.

Einen Wehrmutstropfen gibt es leider noch: it dem Link in der Navigationsleiste stimmt irgendwas nicht - ihr müsst genau auf das W von Wunschliste klicken, damit die Seite geöffnet wird. Ich werde in nächster Zeit versuchen, das Ganze noch in den Griff zu kriegen - aber für heute reicht es erstmal ;o)

Sonntag, 13. November 2011

Gesehen, Gehört, Gelesen,... 13.11.2011

|Gesehen| Kampf der Titanen und Wenn Träume fliegen lernen |Gehört| Wovon sollen wir träumen von Frida Gold |Gelesen| ganz viel zum Thema "Exakter Fisher-Test" (für den Biostatistik-Vortrag) |Getan| Ganz toll geträumt: Ich hab eine ganze Nacht in der Disco abgefeiert und auf der Party jemanden wieder getroffen, den ich gerne auch in Echt wieder mal treffen würde. |Gegessen| eine neue Sorte von Wagner Pizza: Pilze Rauchfleisch |Getrunken| Heiße Milch mit Fenchelhonig |Gedacht| "Gut, dass unser kleines Schweinchen jetzt ein neues Zuhause und wieder 'schweinische' Gesellschaft hat!" |Gefreut| dass diese Woche vorbei ist. Es war die letzten Tage echt stressig, sowohl wegen der Schule, als auch auf Arbeit. |Geärgert| dass die letzte Woche aufgrund gewisser Personen noch stressiger war, als sie hätte sein müssen. (Nein, man muss sich nicht schneller bewegen, wenn Andere auf die Sachen warten, die man grade erledigen soll...) |Gewünscht| dass jetzt schon Weihnachten wäre. (Ja, ich weiß, das klingt nicht nach mir. Und nein, ich bin nicht krank! Aber an Weihnachten hab ich dann die schriftlichen Prüfungen schon hinter mir und ab dann wird alles etwas ruhiger - hoffe ich.) |Gekauft| lauter Krimskrams für den Haushalt und die Wohnung: einen kleinen Hocker mit Stauraum fürs Schlafzimmer, Pfannenschutz aus Filz, einen Edelstahl-Kaffeemaßlöffel (zum Abmessen des Spülmaschinen-Spülmittels) und Weihnachtsservietten. Na, und für mich persönlich gab's auch noch zwei Kleinigkeiten: ein Paar Handstulpen und einen Lidschatten (05 White Coffee von Rival de Loop) |Geklickt| www.loxideals.de (Da gibt's tolle Rabatt-Codes, die sogar ich hier auf dem platten Land einlösen kann.) |Gestaunt| dass es selbst meinem ♥-Schweden derzeit in der unbeheizten Wohnung zu kalt ist und er von sich aus die Wohnzimmerheizung angedreht hat.

Freitag, 11. November 2011

Freitagsfüller 11.11.2011



Schon wieder ein Freitag und es läuft das übliche Programm: Seit neun Uhr sitzen wir im C-Programmier-Unterricht an den Rechnern und sind alle "leicht" gelangweilt und zum Teil schon ziemlich genervt. (Ja, es ist schon verblüffend, wie weit die Vorstellungen von Unterricht auseinander gehen können - aber das ist ein anderes Thema...)
Ich jedenfalls nutze wieder die Zeit und präsentiere euch den neuesten Freitagsfüller:
  1. Eine Menge Zeit könnte ich sparen, wenn der Unterricht vernünftig geplant werden würde.
  2. Ich mag Chips viel lieber als Schokolade.
  3. Die letzte SMS war eine dienstliche.
  4. Krank oder schwanger zu werden wäre gerade mein schlimmster Albtraum.
  5. Wo sind denn eigentlich meine Handschuhe und meine Earbags? Es ist mittlerweile ziemlich kalt auf dem Fahrrad ohne sie!
  6. Eines wäre grad richtig gut, aber ich habe momentan einfach keine Zeit dafür: Ein bisschen Pflege für die Sinne.
  7. Was das Wochenende angeht, heute Abend freue ich mich auf die DVD-Session mit Heike und Jan, morgen habe ich die Abgabe unseres kleinen Schweinchens geplant und Sonntag möchte ich eigentlich nicht auf den Gesellschaftsabend unseres Symposiums - aber ich muss!

Montag, 7. November 2011

Zitat der Woche #34

Noch kurz vor knapp das Zitat der Woche:

Schon wieder ein Montag - zum Glück der einzige in dieser Woche!

Dieser Spruch war wohl mal ein Graffito, welches irgendwann den Weg ins Internet gefunden hat. Und ich kann verstehen, dass es sehr populär wurde.
Immerhin trifft es auch wieder voll ins Schwarze!

Dass ich kein großer Fan von Montagen bin, dürfte mittlerweile klar sein - aber der heutige Wochenanfang hat es mal wieder getoppt:
Erst haben mein Schatz und ich richtig schön verpennt (wobei ich mich immer noch frage, wie es sein kann, dass man bei zwei klingelnden Handyweckern, einem Telefonwecker  UND dem dudelnden Radiowecker einfach weiter schlafen kann). Jedenfalls meinte mein ♥-Schwede irgendwann im Halbschlaf zu mir: "Schatz, es ist schon dreiviertel acht!" - Das war eigentlich die Zeit, als mein Unterricht grade los ging...
Ich also raus aus den Federn, kurz eine SMS an meine Mitschülerin geschickt, dass ich später komme und dann erstmal ab unter die Dusche. Solche Tagesanfänge lieb ich ja immer! (IRONIE!!!)
Nachdem ich dann schon halb angezogen war, merkte ich auf einmal, dass mein Magen merkwürdig grummelte. Das Ganze wuchs sich dann zu einem richtigen Übelkeits- und Unwohlgefühl aus, woraufhin ich beschlossen hab, den Vormittag doch zuhause zu bleiben. Ich hab mich also einfach auf die Couch gepackt und bin tatsächlich wieder weggeschlafen.

Am liebsten wäre ich am Nachmittag ja auch nicht los, allerdings war meine Anwesenheit im Büro dringend notwendig, so dass ich mich doch aufgerafft hab. Meinem Magen ging es zu dem Zeitpunkt zum Glück wieder besser, vermutlich auch, weil ich aufs Frühstück komplett verzichtet habe.
Um 13 Uhr war ich dann also bei der Arbeit und habe mich die 4 Stunden lang mit Vorbereitungen für unser Symposium (heute in einer Woche) beschäftigt.

Um 17.15 Uhr hab ich mich dann mit einer Klassenkameradin getroffen, um unseren Biostatistik-Vortrag auszuarbeiten. Wir haben insgesamt eine Stunde lang gelesen, überlegt und am Rechner ein Programm getestet - und hatten wirklich ein gutes Gefühl, als wir nachher unsere Sachen wieder zusammen gepackt haben. (Morgen wird weiter dran gebastelt.)

Allerdings war mein Arbeitstag dann noch nicht vorbei:
Ich bin anschließend nochmal zurück ins Büro, um mit meinem Chef noch einige Dinge fürs Symposium abzustimmen - und weil es da noch Änderungen gab, zog sich der Arbeitseinsatz doch länger als gedacht.
Gegen 20 Uhr hatte ich erst endgültig Feierabend.

Montage...
Wobei ich sagen kann, ich hab heute viel geschafft!
Und ich hab wieder einen Montag überlebt. ;o)

Auswertung der To-Do-Liste

Leider ist das Wochenende auch schon wieder zu Ende und damit wird es Zeit für einen Blick auf die To-Do-Liste, um mal zu prüfen, was ich alles so geschafft habe:
  • Überweisung an meine Mitschülerin
  • Mottenschutz endlich mal fertig machen
  • Altpapier wegbringen
  • Küche aufräumen
  • Halloween-Deko fotografieren (wurde kurzfristig verschoben)
  • Schreibkram für die Arbeit fertigmachen und an den Chef schicken
  • Datenbank fertig basteln
  • Dateneingabe in besagte Datenbank
  • Wäsche waschen (hat mein Schatz übernommen)
  • gewaschene Wäsche zusammenlegen und wegräumen
  • Klamotten aussortieren
  • Schmutzwäsche-Sammelstelle umorganisieren
  • Bett neu beziehen
  • Wichtigen Zettel suchen
  • Bankkram erledigen
Diesmal war das Wochenende nicht ganz so erfolgreich und die Liste wurde nicht mal zur Hälfte abgearbeitet. Allerdings wurden die dringensten und wichtigsten Dinge erledigt und somit bin ich trotzdem zufrieden.

Gesehen, Gehört, Gelesen,... 06.11.2011

|Gesehen| Weitere Folgen von How I Met Your Mother |Gehört| Lana Del Rey mit Blue Jeans |Gelesen| Den Rest von Partitur des Todes (Jan Seghers) |Getan| viel gearbeitet |Gegessen| Tintenfischringe mit Reis und Zaziki. |Getrunken| Granini samtig und fein weiße Grapefruit/ Orange |Gedacht| "Wieso sind Wochenenden eigentlich immer so kurz?" |Gefreut| dass ich am Montag meine Ma und meinen Dad gesehen habe |Geärgert| über meine 2+ in der SAS-Arbeit, die wir am Donnerstag zurück bekommen haben. |Gewünscht| wie immer: mehr Zeit |Gekauft| es gab zwei Bestellungen - sobald sie angekommen sind, zeige ich sie |Geklickt| www.c-and-a.com/de/de/shop/start.html |Gestaunt| dass es selbst meinem ♥-Schweden derzeit in der unbeheizten Wohnung zu kalt ist und er von sich aus die Wohnzimmerheizung angedreht hat.

Freitag, 4. November 2011

To-Do-Liste

Mittlerweile ist es Freitagabend und ich hab einen bewegten Tag hinter mich gebracht, bin ziemlich k.o. und werd mich dann auch bald mit meinem Buch ins Bett verziehen. Aber bevor es soweit ist, möchte ich mir wieder eine kleine Liste anlegen, damit ich nicht vergesse, was ich alles so zu erledigen habe:
  • Überweisung an meine Mitschülerin (Wir haben bei EMP eine kleine Sammelbestellung aufgegeben.)
  • Mottenschutz endlich mal fertig machen
  • Altpapier wegbringen
  • Küche aufräumen
  • Halloween-Deko fotografieren (Ja, ich weiß: Zeit wird das langsam auch mal.)
  • Schreibkram für die Arbeit fertigmachen und an den Chef schicken (Muss am Montag in die Post.)
  • Datenbank fertig basteln (= "Nachwehen" vom letzten Praktikum)
  • Dateneingabe in besagte Datenbank (muss bis Sonntag erledigt sein)
  • Wäsche waschen
  • gewaschene Wäsche zusammenlegen und wegräumen
  • Klamotten aussortieren
  • Schmutzwäsche-Sammelstelle umorganisieren
  • Bett neu beziehen
  • Wichtigen Zettel suchen
  • Bankkram erledigen

Freitagsfüller 04.11.2011

Jaaaa, wieder ein Freitag in der Schule, der eher sinnfrei ist - aber ein Ende ist abzusehen...
Mehr dazu demnächst. Jetzt erstmal den aktuellen Freitagsfüller:
  1. Heute werde ich endlich mal wieder meine sozialen Kontakte im "Real Life" pflegen: Ich treff mich auf nen Kaffee mit einer Freundin.
  2. Da sind unglaubliche Mengen an Kalorien drin? Egal, Hauptsache es schmeckt.
  3. Jetzt ist November und zum Glück gestaltet sich der Herbst bisher noch trocken und auch schneefrei.
  4. Der derzeitige Stress nervt.
  5. Meine Oma sagte immer "Hie ist hie und gfreckt is a hie." (Fränkisch für: "Hin ist hin und verreckt ist auch hin.")
  6. Tee trinke ich am liebsten dampfend heiß.
  7. Was das Wochenende angeht, heute Abend freue ich mich auf das Treffen mit oben bereits erwähnter Freundin, morgen habe ich einen Besuch beim Optiker geplant und Sonntag möchte ich dann wirklich mal mit der Prüfungsvorbereitung anfangen!

Montag, 31. Oktober 2011

Zitat der Woche #33

Bei uns ist heute Feiertag - nein, nicht Halloween! Es ist Reformationstag, aber es ist auch Montag und deshalb ist es wieder Zeit für das Zitat der Woche:

Älterwerden ist unvermeidlich - Erwachsenwerden eine Wahl.

Diesen Ausspruch von Willy Meurer habe ich gefunden, als ich nach etwas zum Thema "Erwachsenwerden" gesucht habe. Mir gefällt der unglaublich gut!
Hintergrund zum Ganzen ist, dass ich heute bei meinen Eltern in Halloween-Verkleidung (als Hexe mit Umhang und Hut) aufgelaufen bin - und mein Dad als allererstes gefragt hat, ob ich denn eigentlich auch irgendwann mal erwachsen werden möchte.
Auf der Rückfahrt bin ich diesbezüglich dann doch mal in mich gegangen und hab da drüber nachgedacht... und bin zu dem Schluss gekommen, dass ich durchaus bereits erwachsen bin. Aber dass ich doch trotzdem auch mal kindisch sein darf, mich verkleiden kann und nicht ständig bierernst sein muss.
Ich finde das völlig ok für mich, dass ich mich nicht immer "altersgerecht" verhalte.
Außerdem: Wer eigentlich macht denn da die Regeln, was man als Erwachsener so zu tun und zu lassen hat?
Ich hab so meine Momente, in denen bin dann eben einfach mal erst 16 (oder auch jünger) - und ich steh dazu! Und so lange es nur Momente sind, ist doch alles in bester Ordnung - find ich!

Gesehen, Gehört, Gelesen,... 30.10..2011 (nachträglich)

|Gesehen| Der Pakt |Gehört| Die toten Hosen: Zehn kleine Jägermeister |Gelesen| wieder ein paar Seiten von Partitur des Todes (Jan Seghers) |Getan| "Hallowenniges Grusel-Food" vorbereitet (Fotos folgen) |Gegessen| eine Hälfte von der Familien-Pizza, die mein ♥-Schwede am Freitag geholt hat. |Getrunken| Leckere Bowle |Gedacht| "Wann wurde eigentlich hier in Greifswald die Vorweihnachtszeit ausgerufen?" (Hier gibt es nur noch Weihnachts-Deko - der Herbst wurde wohl irgendwie übersprungen.) |Gefreut| über meine coole Halloween-Deko. (Fotos folgen auch diesbezüglich) |Geärgert| dass ich meine Geister-Girlande nicht gefunden hab. |Gewünscht| dass das Essen für die Halloween-Session auch gelingt und gut schmeckt. |Gekauft| den getönten Koffein Augen Roll-On von Garnier (Ich hab über eine Facebook-Aktion einen 2€-Gutschein bekommen, da wollte ich dann endlich mal testen.) |Geklickt| www.chefkoch.de (Ich brauchte ein paar Anregungen für unser Halloween-Essen.) |Gestaunt| dass es tatsächlich jetzt in die heiße Phase der Ausbildung geht.

Freitag, 28. Oktober 2011

Freitagsfüller 28.10.2011

Das gibt's gar nicht, es ist schon wieder Freitag - und ja, ich hab schon wieder nix im Unterricht zu tun. Hat aber den Vorteil, dass ich schon jetzt den neuen Freitagsfüller einstellen kann:
  1. Auf jeden Fall hab ich ja mal garkeine Lust auf Herbst und Winter.
  2. Wann genau ich eigentlich für meine Prüfungen lernen soll, weiß ich nicht genau.
  3. Halloween find ich total cool. Doch leider kommt es immer so schnell, dass ich mich garnicht richtig drauf vorbereiten kann - und dann ist es auch schon wieder vorbei. :o(
  4. Etwas, was ich nie sagen würde ist: Jetzt kann der Winter kommen.
  5. Der große Unterschied zwischen einem Raben ist: Beide Beine sind gleich lang, besonders das rechte. (Ich mag Anti-Witze!!!)
  6. Mein Hobby, das Tanzen, übe ich derzeit leider garnicht mehr aus. :o(
  7. Was das Wochenende angeht, heute Abend freue ich mich auf mein Sofa und dann das Bett (der Sport gestern war anstrengend - ich bin völlig platt), morgen habe ich das Planen meiner Lernphase geplant und Sonntag möchte ich mit Jan eine kleine Halloween-Session starten!

Montag, 24. Oktober 2011

Zitat der Woche #32

Ja, heute bin ich wieder mal etwas früher dran. Das kommt daher, dass seit heute wieder Unterricht ist, bzw. sein sollte. Na, und weil ich heute so zeitig bin, ist hier auch ganz zeitig das Zitat der Woche:

Kein Montag ohne Gähn-Versuche.

Klaus Klages bringt es wieder schön auf den Punkt!
Dass ich kein Fan von Montagen bin, das solltest ihr ja mittlerweile mitbekommen haben. Und jetzt, wo wieder Schule ist und der montägliche Unterricht nur aus Access-Unterricht besteht, bin ich gleich doppelt und dreifach gegen Montage.
Derzeit gestalten sich die Wochenanfänge nämlich wieder so, dass wir an den Rechner sitzen und nichts wirklich Sinnvolles tun. Das Gähnen bleibt somit nicht aus...
Mal ganz davon abgesehen, dass ich mich wieder tierisch über diese Zeitverschwendung aufregen könnte. Immerhin ist das hier Unterrichtszeit, die man auch gut sinnvoll füllen könnte. Uns könnte etwas beigebracht werden, damit wir später aus der Ausbildung gehen und sagen können: "Die Montage haben wirklich was gebracht!" Stattdessen sitzen wir hier und versuchen irgendwie die Stunden rumzukriegen: Die einen surfen durchs Internet, andere haben immer was zu lesen dabei und der Rest schläft so halb. Und ja, einen Lehrer haben wir auch! Der ist aber auch immer irgendwie anderweitig beschäftigt.
Naja, wir machen uns den Vormittag schon irgendwie bunt....

Sonntag, 23. Oktober 2011

Gesehen, Gehört, Gelesen,... 23.10..2011

|Gesehen| Die ersten neun Folgen der ersten Staffel von How I Met Your Mother |Gehört| SuperHeavy mit Miracle Worker |Gelesen| Weitere Kapitel von Partitur des Todes von Jan Seghers |Getan| zusammen mit meinem ♥-Schweden die Spülmaschine angeschlossen. |Gegessen| Lachsgratin mir Reis |Getrunken| Fanta Monstermäßiger Mandarinengeschmack (auch eine Limited Edition passend zu Halloween) |Gedacht| "Oh man, irgendwie freu ich mich ja auf die Schule, aber so richtig Bock hab ich nicht auf morgen." |Gefreut| dass meine Ma wieder nach Hause durfte. |Geärgert| über den neuen Stundenplan. |Gewünscht| dass der Winter schon vorbei wäre. |Gekauft| nur Essbares |Geklickt| www.dvmd.de |Gestaunt| dass es jetzt schon wieder so früh dunkel wird.

Freitag, 21. Oktober 2011

Freitagsfüller 21.10.2011

Schon ist wieder Freitagabend und hier ist ein ganz schnellen Freitagsfüller für euch. ich hab heute nämlich noch was vor - nachher geht's noch auf Piste in die Kiste zur Trancecube. Drum ohne weitere Vorrede:
  1.  Die Nachrichten habe ich lange nicht mehr gesehen - aber in Vorbereitung auf meine Sozialkunde-Prüfung wird es bald fällig, das zu ändern.
  2. Jetzt ist es wieder soweit: Der Herbst ist da und ich habe ständig nur noch kalte Füße.
  3. Herbstferien wären was Schönes gewesen.
  4. Ein schönes, entspannendes Bad nehmen müsste ich mal wieder.
  5. Mal so ganz unter uns gesagt, Wochenenden finde ich toll.
  6. Bald ist es geschafft.
  7. Was das Wochenende angeht, heute Abend freue ich mich auf das Ausgehen zusammen mit meinem Kumpel Jan, morgen habe ich noch nichts Bestimmtes geplant und Sonntag möchte ich meine Mama wieder zu Hause anrufen können!

Montag, 17. Oktober 2011

Zitat der Woche #31

 Mooontaaag!
Und damit wieder Zeit fürs Zitat der Woche. Und ich hab wieder was gefunden, was super zum "aktuellen Anlass" passt:

Ich arbeite Tage und Nächte. So bleibt mir viel freie Zeit. Um ein Bild im Zimmer zu fragen, wie ihm meine Arbeit gefällt, um die Uhr zu fragen, ob sie müde ist, und die Nacht, wie sie geschlafen hat.

Wie schön hat Karl Kraus formuliert, was ich heute Nacht erlebt habe!
Ich hatte ja am Freitag bereits erwähnt, dass mein Praktikum offiziell beendet ist. Nun war es leider so, dass ich mit meiner gestellten Aufgabe nicht ganz fertig geworden bin, ich das alles aber gerne abschließen wollte. Woraufhin ich also ein Wochenende mit ordentlich viel Arbeit vor mir hatte.
Ich habe mir also einen Plan gemacht und mein Arbeitspensum in drei gleiche Teile aufgeteilt, auf dass ich für jeden Tag des Wochenendes (Freitag, Samstag, Sonntag) ein bestimmtes Quantum zum Abarbeiten eingeplant hatte. Aber wie es bei mir ja IMMER so geht: Pläne sind was Feines, aber sie funktionieren nicht wirklich, weil jedes Mal irgendwas dazwischen kommt... Letztendlich war es so, dass ich Freitag auch schön fleißig gearbeitet habe. Nur Samstag waren wir doch recht lange unterwegs (Besuch bei Mama im Krankenhaus, einkaufen,...), bis wir dann wieder zu Hause waren, was gekocht und gegessen hatten - da war ich dann so platt und unmotiviert, dass ich einfach mal nichts mehr tun wollte - und auch getan habe.

Das Ende vom Lied war natürlich von vornherein vorhersehbar:
Ich habe den gesamten Sonntagnachmittag gearbeitet, dann den ganzen Abend und zu guter Letzt die komplette Nacht durch. Nachtschicht...
Aber, ich hab alles geschafft! Pünktlich um dreiviertel neun war alles erledigt und ich konnte müde aber zufrieden zur Arbeit radeln. Dass ich im Büro dann erstmal einen ordentlichen Adrenalin-Schock bekommen hab und für Stunden wirklich wach war, weil es ein "kleines Problemchen" mit meiner Datenbank gab - das ist eine andere Geschichte (mit Happy End). ;o)

Sonntag, 16. Oktober 2011

Gesehen, Gehört, Gelesen,... 16.10..2011

|Gesehen| Miss Marple - Mörder Ahoi |Gehört| Red Hot Cilli Peppers mit The Adventures of Rain Dance Maggie |Gelesen| Die ersten Kapitel von Partitur des Todes von Jan Seghers (Und Schatz, es heißt wirklich nicht Party-Tour des Todes!!! *grins*) |Getan| Meine Mama im Krankenhaus besucht. |Gegessen| Käse-Sahne-Torte in der Cafeteria vom Pasewalker Krankenhaus |Getrunken| Fanta Blutrünstiger Fruchtmix (eine Limited Edition passend zu Halloween) |Gedacht| "Ich hätte kommende Woche gerne auch frei!" |Gefreut| dass es meiner Ma den Umständen entsprechend gut geht. |Geärgert| dass bis zum Ende des Jahres noch viele richtig stressige Wochen vor mir liegen. |Gewünscht| dass meine Ma doch mal eine längere Zeit ohne gesundheitliche Katastrophen erleben darf. |Gekauft| die neue myself und ein bisschen Bürokram |GeklicktDiese Seite des Hamburger Abendblatts  (← klick) |Gestaunt| dass man sich auch in elektrische Geräte vergucken kann (in meinem Fall ein Smartphone von HTC).

Freitag, 14. Oktober 2011

Freitagsfüller 14.10.2011

Es ist wirklich kaum zu glauben, aber es ist schon wieder soweit: Die Woche ist vorbei und somit auch offiziell mein letztes kurzes Praktikum. Ab Montag hab ich eine Woche Ferien, die ich ganz "romantisch" im Büro verbringen werde, da meine Kollegin Urlaub eingereicht hat. Das heißt für mich: Nur noch eine Woche, bevor es langsam wirklich ernst wird. Dann beginnt nämlich meine Prüfungsvorbereitungszeit - bis Dezember ist es nämlich nicht mehr lange hin. Aber darüber mag ich jetzt grad noch garnicht nachdenken! Lieber kümmere ich mich eine Runde um den heutigen Freitagsfüller:
  1. Ich finde die Phase ohne Krankheiten und Katastrophen hätte ruhig noch ein bisschen länger andauern dürfen.
  2. Es ist mittlerweile schon verdammt kalt da draußen vor der Tür.
  3. Wie habe ich es geschafft am Montagmorgen tatsächlich schon um 7 Uhr, als der Handwerker klingelte, wirklich wach, fertig geduscht und angezogen zu sein?
  4. Nach langer Abstinenz hab ich wieder mal richtig Lust, Kuchen oder Muffins zu backen.
  5. Im Herbst rieche ich gerne den Duft von heißem Tee oder Kakao und brennenden Kerzen - wenn ich es mir zu Hause schön kuschelig gemütlich gemacht habe
  6. Wenn meine Ma wieder richtig gesund wäre, wär das viel besser.
  7. Was das Wochenende angeht, heute Abend freue ich mich auf ein bisschen geruhsames Arbeiten zu Hause, morgen habe ich einen Besuch bei meiner Ma im Krankenhaus geplant und Sonntag möchte ich dann mit meiner Praktikumsaufgabe komplett fertig werden!